Lebenslauf

Seit September 2015
Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft.

2014
Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt „International Vergleichende Politische Ökonomie“ an der Universität Osnabrück.

April 2014
Habilitation an der Universität Heidelberg.
Habilitationsschrift: Der Verlust politischer Gleichheit. Demokratie im Zeitalter wirtschaftlicher Liberalisierung.

seit 2012
Sprecher der Sektion „Politische Ökonomie“ der DVPW

2010
Ruf auf eine Juniorprofessur für Empirische Demokratieforschung an der Goethe-Universität in Franfurt am Main.

2006-2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung

Mai 2004 bis März 2006
Postdoc-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

September 2004
Promotion an der Universität Bremen.
Doktorarbeit: Zwischen internationalen Zielen und nationaler Politik: Wirtschaftspolitische Koordinierung in der Europäischen Union, der OECD und dem Internationalen Währungsfonds.

2001-2004
Doktorand am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

Dezember 2000
Diplom-Politologe.
Diplomarbeit: Der Wohlfahrtsstaat in der europäischen Mehrebenenpolitik.

1998-2000
Studium Politikwissenschaft, VWL, Friedens- und Konfliktforschung an der Philipps-Universität Marburg.

November 1998
Master of Arts: International Conflict Analysis.
Abschlussarbeit: Critical Theory and the Just Resolution of Conflicts.

1997-1998
Studium Internationale Beziehungen und Konfliktforschung an der University of Kent at Canterbury.

1994-1996
Studium Politikwissenschaft und VWL an der Philipps-Universität Marburg.