Publikationen

Google Scholar

Bücher

Journal Articles (* = peer review)

  • 2017: „Dem Deutschen Volke“? Die ungleiche Responsivität des Bundestags. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 27, online first (mit Lea Elsässer und Svenja Hense).*
  • 2016: Asymmetrische Mobilisierung: Wahlkampf und ungleiche Wahlbeteiligung. In: Politische Vierteljahresschrift 57, 455-483 (mit Sigrid Roßteutscher).*
  • 2015: Cracks in the Foundations. Retrenchment in Advanced Welfare States. In: economic sociology, 16, 4-16 (mit Lea Elsässer und Inga Rademacher).
  • 2013: Wahlbeteiligung und Nichtwähler. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 48-49/2013, 39-46.
  • 2013: Mehr Demokratie, aber nur für wenige? Der Zielkonflikt zwischen mehr Beteiligung und politischer Gleichheit. In: Leviathan, 41 (1), 94-120 (mit Harald Schoen).
  • 2012: Beeinflusst die sinkende Wahlbeteiligung das Wahlergebnis? Eine Analyse kleinräumiger Wahldaten in deutschen Großstädten. In: Politische Vierteljahresschrift, 53 (2), 240-264.*
  • 2012: Embeddedness and Regional Integration: Waiting for Polanyi in a Hayekian Setting. In: International Organization, 66 (3), 429-455 (mit Martin Höpner).*
  • 2012: Consequences of Social Inequality for Democracy
    in Western Europe. In: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 6: 23-45.*
  • 2010: Die Folgen sozialer Ungleichheit für die Demokratie in Westeuropa. In: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, 4 (1), 131-156.*
  • 2010: Grenzen der Integration – Wie die Intensivierung der Wirtschaftsintegration zur Gefahr für die politische Integration wird. In: integration, 33 (1), 3-20 (mit Martin Höpner).*
  • 2010: A New Phase of European Integration? Organized Capitalisms in Post-Ricardian Europe. In: West European Politics, 33 (2), 344-368 (mit Martin Höpner).*
  • 2009: The Double Voluntarism in EU Social Dialogue and Employment Policy. In: Sandra Kröger (Hrsg.), What We Have Learnt: Advances, Pitfalls and Remaining Questions of OMC Research. European Integration online Papers, special issue 1 (13) (mit Simone Leiber).*
  • 2009: Krisentheorien der Demokratie: Unregierbarkeit, Spätkapitalismus und Postdemokratie. In: der moderne staat, 2 (1), 159-183.*
  • 2008: Europe’s Party-Political Centre of Gravity, 1957-2003. In: Journal of European Public Policy, 15 (1), 20-39 (mit Philip Manow und Hendrik Zorn).*
  • 2007: Una nuova fase dell’integrazione europea: i capitalismi organizzati nell’Europa post-ricardiana. In: Stato e Mercato, 81 (3), 377-407 (mit Martin Höpner).
  • 2007: Die Reform des Sozialstaats und das deutsche Parteiensystem: Abschied von den Volksparteien? In: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 38 (3), 648-666.
  • 2006: Aufstieg und Grenzen der Offenen Methode der Koordinierung. In: WSI-Mitteilungen 10/2006, 540-545.
  • 2006: Die demokratische Grenze output-orientierter Legitimation. In: integration, 29 (3), 187-200.*
  • 2006: Nach dem permissiven Konsens. Das Demokratiedefizit der Europäischen Union. In: Leviathan, 34 (3), 350-376.
  • 2006: Europäische Sozialpolitik und Europas parteipolitisches Gravitationszentrum in den Jahren 1957-2003. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 13 (1), 75-107 (mit Philip Manow und Hendrik Zorn).*
  • 2006: Resolving Deadlock. Why International Organizations Introduce Soft Law. In: European Law Journal, 12 (2), 194-208.
  • 2006: A New Form of Governance? Comparing the Open Method of Coordination to Multilateral Surveillance by the IMF and the OECD. In: Journal of European Public Policy, 13 (1), 70-88.*
  • 2005: Verfassung und Wohlfahrtsstaat: Sozialpolitische Dilemmas Europäischer Integration. In: Internationale Politik und Gesellschaft, Heft 4/2005, 120-141.
  • 2005: Verfahren wirtschaftspolitischer Koordinierung in der Währungsunion: politische oder ökonomische Logik? In: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften, 3 (3), 362-387.*
  • 2004: Beyond the Community Method: Why the OMC Was Introduced to EU Policy-making. In: European Integration online Papers (EIoP), Vol. 8, Nr. 13.*

Articles in edited volumes

  • 2016: Nichtwählerinnen und Nichtwähler in Deutschland. In: Tobais Mörschel (Hrsg.), Wahlen und Demokratie. Reformoptionen des deutschen Wahlrechts. Baden-Baden: Nomos, 31-75.
  • 2016: Die sozial „auffälligen“ Nichtwähler: Determinanten der Wahlenthaltung bei der Bundestagswahl 2013. In: Harald Schoen / Bernhard Weßels (Hrsg.), Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2013. Wiesbaden: VS Springer, 21-44 (mit Hanna Schwander und Philip Manow).
  • 2015: Integration Among Unequals: How the Heterogeneity of European Varieties of Capitalism Shapes the Social and Democratic Potential of the EU. In: José M. Magone (Hrsg.), Handbook of European Politics. Routledge, 725-745 (mit Martin Höpner).
  • 2015: Räumliche Unterschiede der Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2013: Die soziale Topografie der Nichtwahl. In: Karl-Rudolf Korte (Hrsg.), Die Bundestagswahl 2013: Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations- und Regierungsforschung. Wiesbaden: Springer VS, 99-118 (mit Sigrid Roßteutscher).
  • 2013: Der Verlust politischer Gleichheit. Warum ungleiche Beteiligung der Demokratie schadet. In: Klaus Armingeon (Hrsg.), Staatstätigkeiten, Parteien und Demokratie. Festschrift für Manfred G. Schmidt. Wiesbaden: VS Springer, 547-566.
  • 2013: Introduction: Politics in the Age of Austerity. In: Armin Schäfer / Wolfgang Streeck (Hrsg.), Politics in the Age of Austerity. Cambridge: Polity Press, 1-25 (mit W. Streeck).
  • 2013: Liberalization, Inequality and Democracy’s Discontents. In: Armin Schäfer / Wolfgang Streeck (Hrsg.), Politics in the Age of Austerity. Cambridge: Polity Press, 169-195.
  • 2013: Affluence, Inequality, and Satisfaction with Democracy. In: O. Gabriel/S. Keil (Hrsg.): Society and Democracy in Europe. Routledge: Milton Park, 139-161.
  • 2011: Der Nichtwähler als Durchschnittsbürger: Ist die sinkende Wahlbeteiligung eine Gefahr für die Demokratie? In: Evelyn Bytzek/Sigrid Rossteutscher (Hrsg.), Der unbekannte Wähler? Mythen und Fakten über das Wahlverhalten der Deutschen. Campus: Frankfurt am Main, 133-154.
  • 2010: „Verhandlungsdilemma“. In: Dieter Nohlen/Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft, 4. Auflage. München: C.H. Beck, 1167.
  • 2010: „Multi-level Governance“. In: Dieter Nohlen/Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft, 4. Auflage. München: C.H. Beck, 631-632.
  • 2008: Grundzüge einer politökonomischen Perspektive auf die europäische Integration. In: M. Höpner/A. Schäfer (Hrsg.): Die Politische Ökonomie der Europäischen Integration. Campus: Frankfurt am Main, 11-45 (mit Martin Höpner).
  • 2008: Eine neue Phase der europäischen Integration: Legitimitätsdefizite europäischer Liberalisierungspolitik. In: M. Höpner/A. Schäfer (Hrsg.): Die Politische Ökonomie der Europäischen Integration. Campus: Frankfurt am Main, 129-156 (mit Martin Höpner).
  • 2008: Korporatismus in der Europäischen Union. In: M. Höpner/A. Schäfer (Hrsg.): Die Politische Ökonomie der Europäischen Integration. Campus: Frankfurt am Main, 203-240 (mit Wolfgang Streeck).
  • 2008: Der doppelte Voluntarismus in der EU-Sozial- und Beschäftigungspolitik. In: I. Tömmel (Hrsg.): Die Europäische Union. Governance und Policy-Making. PVS-Sonderheft 40/2007. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden, 116-135 (mit Simone Leiber)
  • 2006: Beyond the Community Method: Why the Open Method of Coordination Was Introduced to EU Policy-making. In: R. Holzhacker/M. Haverland (Hrsg.), European Research Reloaded: Cooperation and Integration among Europeanized States. Springer: Dodrecht, 179-202.

Discussion Papers und Working Papers

Besprechungen

  • economic sociology_the european electronic newsletter, Ausgabe 3/2015: Gregory Clark: The Son Also Rises. Surnames and the History of Social Mobility. Princeton: Princeton University Press 2014.
  • Politische Vierteljahresschrift (PVS), Heft 2/2009: Colin Hay: Why We Hate Politics. Cambridge: Polity Press 2007.
  • European Economic Sociology Newsletter, 10.1: Neil Fligstein: Euroclash. The EU, European Identity, and the Future of Europe. Oxford: Oxford University Press, 2008.
  • Neue Politische Literatur, 1/2007: Ralf Dahrendorf: Die Versuchungen der Unfreiheit. Die Intellektuellen in Zeiten der Prüfung. München: Beck Verlag 2006.
  • Politische Vierteljahresschrift (PVS), Heft 4/2006: Stefano Bartolini: Restructuring Europe. Centre formation, system building, and political structuring between the nation state and the European Union. Oxford: Oxford University Press 2005.
  • Politische Vierteljahresschrift (PVS), Heft 4/2005: Berthold Rittberger: Building Europe’s Parliament. Democratic Representation beyond the Nation-State. Oxford: Oxford University Press 2005.
  • Politische Vierteljahresschrift (PVS), Heft 4/2004: Craig Parsons: A Certain Idea of Europe. Ithaca/London: Cornell University Press 2003.

Sonstiges

  • 2017: Wie arm ist Deutschland wirklich? Beitrag in der Zeit vom 19.4.2017 über den Armuts- und Reichtsumsbericht (mit Lea Elsässer und Svenja Hense).
  • 2017: Ist die Politikwissenschaft irrelevant? Beitrag auf FAZ online zur aktuellen Debatte über die vermeintliche Nichtsichtbarkeit der deutschen Politikwissenschaft vom 17.5.2107 (mit Thorsten Faas und Marc Debus)
  • 2017: Weniger Nichtwähler dank der AfD? Nachbetrachtung der NRW-Landtagswahl auf ZEIT Online vom 16.5.2017.
  • 2016: Systematisch verzerrte Entscheidungen? Die Responsvität der deutschen Politik von 1998 bis 2013. Forschungsbericht für die Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung. Berlin: BMAS (mit Lea Elsässer und Svenja Hense).
  • 2015: Demokratie? Mehr oder weniger. Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 9.11.2015.
  • WDR-Interview in der Sendung „eins zu eins“ zum Thema „Gespaltene Demokratie – Wenn die Wähler wegbleiben„.
  • 2013: Prekäre Wahlen. Milieus und soziale Selektivität der Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2013. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung (mit R. Vehrkamp und J.F. Gagné).
  • 2012: Erweiterung, Vertiefung und Demokratie: Trilemma der europäischen Integration. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.04.2012, Nr. 99, S. 12 (mit Martin Höpner und Hubert Zimmermann).
  • 2011: Mehr Mitsprache, aber nur für wenige? Direkte Demokratie und politische Gleichheit. In: MPIfG Jahrbuch 2011/2012, Köln, 53-59.
  • 2010: Gespaltene Bürgergesellschaft? Der Rückzug sozial Schwacher von der Politik. In: C. Calliess/K-H. Paqué (Hrsg.), Deutschland in der Europäischen Union im kommenden Jahrzehnt – Kreativität und Innovationskraft: Neue Impulse für Staat, Markt und Zivilgesellschaft. Hanns Martin Schleyer-Stiftung, 143-147.
  • 2010: Politische Parallelwelten. Wo die Nichtwähler wohnen. In: Die Mitbestimmung, 6/2010, 52-55.
  • 2010: Kompensiert bürgerliches Engagement den Rückgang der Wahlbeteiligung? In: BBE-Newsletter 4/2010.
  • Presserklärung Max-Planck-Gesellschaft, 21.9.2009: „Armut macht wahllos“.
  • Interview mit der Süddeutschen Zeitung, 23.9.2009, S. 6 zur Wahlbeteiligung.
  • 2009: Den Markt gestalten? Europaforschung am MPIfG. In: MPIfG Newsletter „Gesellschaftsforschung“ 2/09, 10-16.
  • 2009: Alles halb so schlimm? Warum eine sinkende Wahlbeteiligung der Demokratie schadet. In: MPIfG Jahrbuch 2009/2010, Köln, 33-38.
  • 2007: Europäisches Geld, nationale Politik: Wirtschaftspolitische Koordinierung in der Währungsunion. In: MPIfG Jahrbuch 2007-2008, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln, 17-22.
  • Auf großer Fahrt ohne Kompass. Der notwendige Umbau des Sozialstaats treibt nicht die SPD, sondern die Union in eine Sinnkrise: Denn es ist das konservative Sozialstaatsmodell, das sich überlebt hat. In: Financial Times Deutschland, 9. Mai 2006, S. 30.
  • Viewpoint: Europe between Unity and Discord. In: MaxPlanckResearch. Science Magazine of the Max Planck Society, 4/2005, 14-18.
  • Zur Sache: Europa zwischen Einheit und Zwietracht. In: MaxPlanckForschung. Das Wissenschaftsmagazin der Max-Planck-Gesellschaft, 3/2005, 14-18.